Lenni´s Betrieb

  • Heute früh wollte ich einfach nicht aus dem Bett kommen... ist aber auch eine trübe Suppe draußen, da kann man ja nur im Bett bleiben. Ähm, ne. Die Rindviecher haben Hunger.


    Also erstmal schnell raus und den alten Trac angeschmissen zum warm laufen

    ">

    Um den Mischwagen anzutreiben ist es mir lieber, wenn der Motor warm ist. Die Zeit nutze ich noch schnell für eine Tasse Kaffee auf der Hofbank.

    Ich sehe kaum mein Güllesilo bei dem Nebel

    ">

    Naja, was solls. Auf geht´s

    ">

    ">

    ">

    ">

    ">

    Er macht sich doch gut vorm Futtermischer;)

    ">

    Ungewohntes Bild oder? Ja.

    Wie euch vielleicht aufgefallen ist, habe ich mir einen neuen Mischer gegönnt. Dieser hat einen etwas geringeren Leistungsbedarf und so wollte ich mal probieren, ob der alte Trac damit auch klar kommt. Und siehe da, klappt wunderbar. warum auch nicht? So habe ich einen Schlepper fest vor dem Mischwagen und muss nicht jedes mal vor- und nach dem Füttern an- und abhängen. Und das alte Schmuckstück verstaubt nicht in der Heuscheune, sondern fühlt sich noch gebraucht. Technisch kein Problem. Die Tracs werden bei uns seit jeher top gepflegt. Ich glaube, das lasse ich so.:thumbup:

  • Moin,

    endlich ist wieder Frühling... die Sonne scheint wieder mehr, das Thermometer steigt wieder deutlich über 0°C da kann man wieder Ackern.

    Die Kühe sind versorgt, nun will ich los und die Reste von der Zwischenfrucht eingrubbern.

    ">

    Die Pflanzen sind noch nicht wirklich kaputt gefroren... der Winter war viel zu warm

    ">

    Hier und da sind noch ein paar nasse Ecken dabei... es kam viel zu viel Wasser runter die letzten Wochen. Aber lässt sich einigermaßen fahren. Wat mutt dat mutt

    fsscreen_2017_12_31_1zcs73.png

    Naja... Sieht ja doch ganz ordentlich aus, trotz relativ viel Grünmasse. Hier sollen denn in den nächsten Tagen die Rüben rein.

  • Kleines Udate zur Entwicklung des Betriebs. Ich bin ja nun seit einem Jahr der Betriebsleiter und da wollte ich mal Berichten wie es so läuft.

    Also, Kuhbestand ist unverändert. Die Nachzucht ist natürlich dazu gekommen, aber ansonsten alles beim Alten. Bei den Maschinen ist auch alles wie gehabt. Größere Anhänger hätte ich wohl gern noch und eine neue Spritze kommt demnächst. Die alte habe ich verkauft. Aber sonst... mhh.. neuer Drescher bzw. ein neuer gebrauchter, sehe ich noch nicht. Der alte Fahr tut noch gut seinen Dienst. Und das 3,6 Schneidwerk ist eigentlich ausreichend für meinen Betrieb. Wenn ich noch 30 - 40 ha dazu gekauft habe, werde ich langsam mal über einen etwas größeren Drescher nachdenken.

    Joa und Acker bzw. generell landwirtschaftliche Nutzfläche: Ein paar Wiesen habe ich umgebrochen. Da soll nun erstmal Mais drauf dieses Jahr. Etwas Fläche konnte ich auch noch dazu pachten und kaufen. So dass ich dieses Jahr etwa 10 ha mehr Acker bewirtschafte.

    Im großen und ganzen denke ich, war es keine schlechte Idee, die Verantwortung von meinem Vater zu übernehmen und auf Wachstum zu setzen.

    Mal schauen, was sich im zweiten Jahr alles entwickelt.

  • Moin...

    heute habe ich mir wieder die Drille ausgeliehen um in den nächsten Tagen meine Rüben zu drillen und den Mais zu legen.

    Na denn mal los... vorsichtig andrillen... ist noch ziemlich feucht die Erde

    fsscreen_2018_01_01_14frf3.png">

    fsscreen_2018_01_01_1n0ogh.png">

    Fleißig bis in den Sonnenuntergang. Dafür sind die Rüben jetzt drin.

    fsscreen_2018_01_01_2ppq30.png">

    .

    .

    .

    Zweiter Tag.... heute wird Mais gelegt.

    Dieses Jahr zum ersten Mal als Energiemais. Den hab ich an die BGA im Nachbarort verkauft. Fand mein Vater gar nicht gut. Ich finde diese Biogasanlagen auch nicht gut. Aber was soll. Man muss eben auch nach dem Finanziellen gucken.

    Heute ist leider nicht mehr so ein gutes Wetter wie gestern

    fsscreen_2018_01_04_2zvpzg.png">

    fsscreen_2018_01_04_2gsrzs.png">

    ">

    Grrrr.... bulliger Deutz :love:

    fsscreen_2018_01_04_28hqlh.png">

    ">

    Naja... mit dem Mais war ich erstmal etwas beschäftigt. Sind schon ein paar Hektar. Als ich aber alles drin hatte, habe ich auf den 1500er eben noch die Trennscheiben aufgezogen. Dann geht´s die nächsten Tage los mit Kartoffeln pflanzen.

    fsscreen_2018_01_04_2wnqoy.png

  • Kartoffeln verstecken

    So... nun geht das los. Der 1500er hängt vor der Pflanzmaschine. Dieses Jahr ohne Fronttank. Ich wollte mal Pulverbeize ausprobieren. Außerdem ist der Fronttank irgendwo in Polen. Verkauft, nicht geklaut.;) Aber das Frontgewicht muss eben noch ran. Der Trac hat zwar von Haus aus eine sehr gute Gewichtsverteilung, aber die Pflanzmaschine ist ein Brocken und das schaukelt sonst immer so blöd beim fahren.

    fsscreen_2018_01_04_2djr51.png">

    Heute fängt mein Vater erstmal mit Pflanzen an.

    Man, man, man... Bis man den ganzen Kram erstmal aufm Acker hat||

    Den Anhänger mit den Pfanzkartoffeln hab ich jetzt schonmal vor Ort. Jetzt lass ich mich von meiner Frau wieder abholen und dann hol ich noch den Deutz. Frontlader brauchen wir ja schließlich auch.

    fsscreen_2018_01_05_21urcd.png">

    fsscreen_2018_01_05_2u4o2s.png">

    Jetzt haben wir alles beisammen....

    fsscreen_2018_01_05_29io9l.png">

    Eine Schaufel passt noch... vorsichtig vollrumpeln lassen.

    fsscreen_2018_01_05_2z5ogc.png">

    "So Vattern... lass knacken! Ich komme nachher wieder".

    .............................

    Läuft wie Durchfall:D inzwischen aufn zweiten Schlag. Zu Anfang etwas Probleme mit der Tiefeneinstellung gehabt, aber nu löppt dat. Immer lang hin.

    fsscreen_2018_01_10_2e5p1m.png">

    Ich habe meinen alten Herrn inzwischen abgelöst. Nu sind meine Pflanzkartoffeln aber auch leer. Sonne geht auch schon unter... alle verlassen mich||. Denn ist schluss für heute. Den 900er mit dem Anhänger nehme ich mit, alles andere bleibt aufn Acker stehen. Vorher musste ich aber noch dieses Bild knipsen

    fsscreen_2018_01_10_2efr0b.png">


    Tag 2:

    Moin moin... neuer Tag, neue Kartoffeln, neues Glü..... neee... hab mir schon nen Becher Kaffee über die Hose gekippt. Naja... eben noch in Ruhe eine Rauchen und denn langsam die Maschine voll machen und weiter gehts

    fsscreen_2018_01_12_061rr4.png">

    Mensch... Pünktlich zu Kaffeezeit fertig. Kartoffeln sind alle drin. Agria, Cilena und Belana. Dieses Jahr Hauptsächlich Industriekartoffeln für Chips und Fertigprodukte, bisschen vermarkten wir über unseren Händler an den Großmarkt und ganz paar verkaufen wir direkt ab Hof, vor allem die Belana sind da sehr beliebt. Aber die Menge im Direktverkauf ist nicht der Rede wert;)

    fsscreen_2018_01_12_0jmrfe.png">

    So... jetzt bring ich eben die Pflanzmaschine zum Hof, dann machen wir erstmal Kaffee und dann wird meine Frau, mich und meinen Vater nochmal zum Acker fahren müssen damit wir den Rest holen können.

    fsscreen_2018_01_12_00oqxo.png">

    Dann alles sauber machen, abkärchern und wieder schön in die Ecke stellen. Dann dauert es auch nicht mehr lang bis zum ersten Schnitt. Wird auch Zeit, mir wird die Silage knapp bis zum Herbst.